Direkt zum Hauptbereich

Lieblingsstücke


Guten Morgen zusammen,

schön, dass ihr auf meine Seite gefunden habt! 

Glücklicherweise scheint sich die Kälte nun wirklich verabschieden zu wollen. Dieser Wechsel von kalt auf heiß, gestern waren es unglaubliche 29 Grad, ist mir allerdings etwas zu plötzlich. Ich bin nämlich eigentlich ein Frühlings-Fan. Nun ja, ich kann es nicht ändern und sitze nun bei diesen Temperaturen mit wärmender Alpaka-Wolle am Tisch... Ich möchte nämlich gerne im Mai gerne noch 2 Projekte fertig bekommen, aber dazu gleich mehr.

Erstmal gibt es 2 Bilder von meinem luxuriösen Ito-Shawl.
Tadaa! 






Eigentlich sollte es ein Wrap/ eine Stola werden, also wesentlich breiter werden. Da ich den Schal aber unbedingt zur Hochzeit meines Bruders tragen wollte und ich mir dies eher spät überlegt hatte, wusste ich, dass ich das nicht schaffen würde.

Zugrunde liegt der “Granny Smith Wrap“ von maneel, eine schöne und zudem kostenlose Anleitung (http://www.ravelry.com/projects/Talentfree/granny-smith-wrap). Ich finde das Ergebnis toll! Allerdings hatte ich beim Spannen Probleme, so dass die Kanten jetzt ein Wellenmuster aufweisen. Da muss ich nächstes Mal anders vorgehen. Ich habe “Sensai“ und “Shio“ von Ito doppelfädig mit Nadelstärke 4 verstrickt, wirklich ganz tolle Garne!

Somit habe ich diesen Monat zumindest schon mal 2 Projekte fertig gestellt, 2 sollen noch folgen. Zum einen das “Mitmachkindertuch“ von meinefabelhaftewelt.de und zum anderen mein “Frozen Silver“ , der schon viel zu lange noch nicht fertig ist (http://www.ravelry.com/projects/Talentfree/frozen-silver) .

Beim “Frozen Silver“ durfte ich gestern zu meiner großen Freude erstmal wieder 5 Reihen ribbeln, die habe ich aber wieder aufgeholt. Das wird was und das wird toll!

Das “Mitmachkindertuch“ ist wirklich auf der Zielgeraden, da ich die Borte nicht ganz so groß wie im Original haben möchte, fehlen vielleicht noch 2 oder 3 Reihen und dann wird abgekettet. Hier habe ich mal wieder gemerkt, wie unterschiedlich Stricknadeln sind. Angefangen habe ich mit den Cubics von Knitpro, die ich eigentlich sehr mag, dann kamen die Zing und letztendlich stricke ich mit den Chiagoo-Nadeln zu Ende. Die finde ich so toll, dass ich  mir direkt noch weitere bestellt habe.




Zuletzt ist auf dem Bild noch ein angefangener RVO (Raglan von oben) zu sehen, aber der hat einen eigenen Post verdient.



Mal schauen, was bei “Auf den Nadeln“ wieder los ist, von Sommerflaute jedenfalls noch keine Spur, http://www.maschenfein.de/2017/05/01/auf-den-nadeln-mai-3/ .


Genießt die Sonne und bis bald!

Liebe Grüße,
Sabrina

Kommentare

  1. Liebe Sabrina,
    dieser Temperaturanstieg war ziemlich heftig, aber wir haben auch lange genug gefroren :-)
    Dein Ito-Shwal sieht ganz bezaubernd aus. Ich kann mir vorstellen, dass das zwei sehr luxeriöse Garne sind, aus dene Du ihn gestrickt hast. Die "kleine" Variante gefällt mir auch. Vielleicht trägst Du ihn in dieser Größe sogar häufiger. Du hast ja einige schöne Projekte auf den Nadeln. Ich bin gespannt, was als nächstes ist.
    Liebe Grüße und genieß die Sonnenstrahlen!
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Anneli!

      Ja, du könntest durchaus Recht haben. Für das Sitzen im Büro war die Größe sehr angenehm. Vielleicht komme ich irgendwann ja mal dazu, eine etwas größere Version zusätzlich zu stricken. Auf das jetzige Exemplar hat meine Mutter nämlich schon ein Auge geworfen...

      Ganz liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  2. Meine Güte, der Schal sieht wirklich superedel aus! Man kann anhand des Fotos schon erahnen, wie schmeichelweich der sich anfühlen muss ... Ich sehe schon, von Ito muss ich mich demnächst auch einmal verführen lassen.
    Liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ute,
      vielen Dank! Ja, Ito ist schon toll. Nachdem ich ja noch nicht so lange stricke, hatte ich erst immer das Gefühl, dem Garn noch gar nicht gerecht werden zu können. Aber jetzt habe ich mich “überwunden“ und werde es bestimmt noch häufiger verstricken.

      Ich finde übrigens deine Ideen immer wahnsinnig kreativ! Mein Kompliment dafür!

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Unvollendeten -Part 2-

Hallo Ihr Lieben, dass es sich bei grauem und regnerischem Wetter gut stricken lässt, ist wohl kein Geheimnis. Dass es sich nach einer Wurzelbehandlung nicht vermeiden lässt, neue Wolle zu kaufen, ist allerdings eine neue Erkenntnis für mich. Zusammengenommen stellt mich dies vor ein Problem: Ich habe neue Wolle und am Wochenende soll der Sommer zurück kommen..
Dabei war ich wirklich fleißig, denn seit dem letzten Post habe ich vier (!) Projekte beendet. Drei davon seht ihr hier, mehr Bilder gibt es wie immer bei ravelry. Das vierte Projekt ist mein schwarzes Tuch aus Cool Wool Cashmere. Wunderschön, aber aufgrund der Farbe kann ich euch hier einfach kein schönes Foto zeigen.


https://www.ravelry.com/projects/Talentfree/nimm-was-da-ist---take-whats-there


https://www.ravelry.com/projects/Talentfree/never-enough-ponchos-1


https://www.ravelry.com/projects/Talentfree/beanie


Eigentlich ist die Bilanz also ziemlich gut (der Poncho war übrigens das dreiste Stück, welches sich vorgedrängelt hatt…

Die Unvollendeten -Part 1-

Hoppla, da bin ich ja schon wieder..
Diese Woche steht im Zeichen des Aufräumens. Eigentlich lebe ich ja gerne getreu dem Motto: “ Heute strick ich, morgen putz ich (auch nicht).“ Gut, das wird diese Woche nicht funktionieren, da wir am Samstag das Haus voller Gäste haben werden. Meine Grube grabe ich mir ja am liebsten immer selbst. 
Egal, am Dienstag (also gestern) hatte ich tatsächlich mal  3 Stunden kein menschliches Wesen um mich herum.  Normalerweise stricke ich dann gerne die ganze Zeit und habe die meiste Zeit davon ein schlechtes Gewissen. Man könnte ja auch in Ruhe den Haushalt machen. Ha, diesmal hatte ich kein schlechtes Gewissen! Genüsslich habe ich Kaffee und Tee geschlürft, Strick-Bücher und Strick-Zeitungen durchgeblättert und vor allem: Gestrickt!  Im Moment bin ich ja ein wenig im Ufo-Fieber, von daher war der Plan klar. Vormittags wird am schwarzen Tuch gestrickt, nachmittags kann bei der häuslichen Hausaufgaben-Betreung prima an der blauen Beanie weitergestrickt w…

Blau, blau, blau sind alle meine Kleider...

Es ist mal wieder Sonntag, ein Wochentag, den ich von jeher nicht mochte. Genau erklären kann ich das nicht, aber ich arbeite an meiner Einstellung... Es wäre ja auch zu schade um einen ganzen Tag mit einer Laune, die über ein “Naja“  nicht hinaus kommt, oder? 
Deswegen werde ich mal versuchen, mein “Strick-Tagebuch“ = mein Blog, sonntags zu füllen. Denn stricken in jeglicher Form (Projekte überlegen, Wolle kaufen, Projekte anschlagen, Projekte beenden, Projekte anderer zu sehen...) sorgt doch relativ zuverlässig für bessere Laune meinerseits.
Also, los geht's!

Als erstes stelle ich Euch “Mucha aus Hamburg “ vor. Gestrickt wurde Mucha aus einer amerikanischen Schurwolle, nämlich Chickadee von Quince and Co. Die Anleitung stammt von Leila Raabe und ist einfach umzusetzen, da  sowohl Charts als auch eine geschriebene Anleitung zur Verfügung gestellt werden. Für die kleine Größe werden fünf Stränge laut Anleitung benötigt, ich habe aber tatsächlich nur die Hälfte gebraucht. Ein biss…